bedeckt München 15°

Umzug nach Langwied:Wo das Paulaner-Bier gebraut wird

Wo früher ein Acker war, herrscht heute Hochbetrieb: Seit einem Jahr wird in Langwied an der neuen Paulaner-Brauerei gebaut. Von August an sollen hier 3,5 Millionen Hektoliter Bier pro Jahr gebraut werden.

9 Bilder

Bauarbeiten Paulaner Brauerei

Quelle: Lukas Barth

1 / 9

Seit mehr als einem Jahr herrscht auf dem früheren Acker an der A 99 Hochbetrieb.

Bauarbeiten Paulaner Brauerei

Quelle: Lukas Barth

2 / 9

Die Lagertanks der neuen Brauerei von Paulaner fassen bis zu 440 000 Liter Bier.

Bauarbeiten Paulaner Brauerei

Quelle: Lukas Barth

3 / 9

Zwischen 18 und 23 Meter hoch sind die 87 riesigen Behälter.

Bauarbeiten Paulaner Brauerei

Quelle: Lukas Barth

4 / 9

Arbeiter installieren die Sudkessel im neuen Sudhaus in Langwied.

Bauarbeiten Paulaner Brauerei

Quelle: Lukas Barth

5 / 9

Die Glasscheiben sind mit dem Paulaner-Schriftzug bedruckt. Er soll Vögel abschrecken.

Bauarbeiten Paulaner Brauerei

Quelle: Lukas Barth

6 / 9

Anfang 2016 will die Brauerei den Betrieb komplett in den Münchner Westen verlagern.

Bauarbeiten Paulaner Brauerei

Quelle: Lukas Barth

7 / 9

Doch noch sind die Wege nicht betoniert und das Empfangsgebäude nicht fertig. Zwei Millionen Fliesen müssen in den Hallen verlegt werden.

Bauarbeiten Paulaner Brauerei

Quelle: Lukas Barth

8 / 9

Für den Laien ist kaum vorstellbar, dass hier bereits im August das erste Bier gebraut werden soll.

Bauarbeiten Paulaner Brauerei

Quelle: Lukas Barth

9 / 9

Das neue Gelände ist fast doppelt so groß wie der Standort am Nockherberg.

© SZ.de//infu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema