Stiglmaierplatz:Protestaktion gegen Kultur-Kürzungen

Das Bündnis #KulturBildungSoziales ruft zu einer Protestaktion an diesem Mittwoch auf - und zwar von acht bis neun Uhr vor dem Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz und damit vor der Vollversammlung des Münchner Stadtrats. Das Bündnis, das auf Initiative des Eigenbetriebs Münchner Kammerspiele (Otto Falckenberg Schule, Schauburg, Münchner Kammerspiele) hin entstanden ist, setzt sich für einen Schulterschluss zur Stärkung und Sicherung von Kultur, Bildung und Sozialem ein. Zugleich protestiert es gegen die geplanten Etatkürzungen von 8,5 Prozent, über die der Stadtrat beraten wird. Beim Eigenbetrieb Kammerspiele würde eine solche Kürzung einen Abbau von 60 Stellen bedeuten oder die Streichung aller freien künstlerischen Mittel. Der Stadtrat verhandelt am Mittwoch auch den Wirtschaftsplan der Kammerspiele. Die Idee ist, die Tariferhöhungen nicht zu gewähren und an die Kammerspiele weiterzureichen.

© SZ vom 27.07.2021 / pop
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB