bedeckt München

Seefeld:SUV rammt Kleinwagen

Bei einem Auffahrunfall am Samstagnachmittag bei Seefeld hat ein Autofahrer eine schmerzhafte Verletzung am Rücken erlitten. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Kleinwagen des 70-Jährigen von einem SUV gerammt, als er an der Kreuzung unterhalb vom Schloss Seefeld anhalten musste, weil dort bereits mehrere Fahrzeuge vor der auf rot geschalteten Ampel standen. Das hatte ein 55-jähriger Münchner, der ebenfalls in Richtung Herrsching unterwegs war, offenbar zu spät bemerkt, er konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Bei dem Aufprall wurde der Kleinwagen so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 3500 Euro. Der 70-Jährige wollte selbst zum Arzt gehen; daher sei ein Rettungsdienst am Unfallort nicht erforderlich gewesen.

© SZ vom 16.11.2020 / rzl
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema