bedeckt München

Seefeld:Linienbusse bleiben in steiler Kurve hängen

Auf schneeglatter Straße sind am frühen Mittwochabend zwei Linienbusse in der steilen Kurve beim Seefelder Schloss hängen geblieben. Erst gegen 19 Uhr, nach etwa 50 Minuten, konnten die Busse ihre Fahrt in Richtung Drößling nach Einsatz des Winterdienstes fortsetzen, berichtet die Polizei. Zudem passierten mehrere Unfälle: So geriet ein 21-jähriger Weßlinger mit seinem Auto in der Friedrichshafener Straße ins Schleudern und krachte in einen Zaun des Sonderflughafens Oberpfaffenhofen. Laut Polizei wurde der junge Mann nicht verletzt und der Flugbetrieb nicht beeinträchtigt. Ein anderer Fahrer landete auf der Staatsstraße zwischen Seefeld und Herrsching in einem Graben, zudem touchierter ein Autofahrer in Herrsching einen Anhänger, kam von der Straße ab und rutschte ebenfalls in den Graben. Beide Autofahrer seinen unverletzt geblieben, der Schaden betrage aber einige Tausend Euro, so die Polizei.

Bereits am Nachmittag war eine 19-Jährige in Marnbach auf der Fahrt nach Seeshaupt mit ihrem Auto gegen eine Leitplanke geprallt. Die junge Seeshaupterin kam zwar ohne Blessuren davon, es entstand aber laut Polizei ein Gesamtschaden von etwa 7000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden.

© SZ vom 12.02.2021 / deu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema