Seefeld Bürgerbegehren zu Eichenallee gestartet

Der Seefelder Bürgermeister Wolfram Gum hat es sich gewünscht: Nun sammelt die Initiative Eichenallee zusammen mit den Kreisgruppen des Bunds Naturschutz und des Landesbunds für Vogelschutz (LBV) Unterschriften für ein Bürgerbegehren zum Erhalt des Landschaftsschutzgebiets an der Seefelder Eichenallee. Dort hat die Gemeinde einen Alternativstandort für einen Klinikneubau ausgemacht. Der Gemeinderat hatte zugestimmt, die im Landschaftsschutzgebiet Aubachtal gelegene Fläche aus dem regionalen Grünzug herauszunehmen. Dagegen wendet sich das Bürgerbegehren. In den kommenden Tagen erhalten alle Haushalte einen entsprechenden Flyer. Wenn sich mindestens zehn Prozent der Seefelder Stimmberechtigten mit ihrer Unterschrift dafür aussprechen, kommt es innerhalb von drei Monaten zu einem Bürgerentscheid. Ende Mai hatte die Initiative dem Gemeinderat 730 Unterschriften gegen die Herausnahme der Fläche aus dem Grünzug übergeben. Gum hatte ein Ratsbegehren abgelehnt.