bedeckt München 26°

Seefeld:Alles zum Klinikbau

Gemeinde Seefeld informiert am Dienstag über Pläne und Standort

Darf der Landkreis seine neue Klinik in Seefeld im Landschaftsschutzgebiet an der Bahnhofstraße bauen? Darüber entscheiden die Bürger am 27. Juni, nun informiert die Gemeinde über Pläne und Standort. Die Informationsveranstaltung am Dienstag, 8. Juni, 19 Uhr, können Interessierte sowohl im Livestream im Internet auf www.seefeld.de verfolgen als auch persönlich in der Turnhalle Hechendorf, Am Schluchtweg 3. Einlass ist von 18.30 Uhr an. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, setzt die Gemeinde eine Anmeldung per E-Mail an buergerversammlung@seefeld.de voraus und einen negativen Corona-Test. Interessierte könnten sich auf beiden Wegen einbringen und während der Veranstaltung Fragen stellen, die im Livestream aufgegriffen würden, teilt die Gemeinde mit.

Der Landkreis und seine Klinik-Gesellschaft, Nachbargemeinden und eine große Mehrheit des Seefelder Gemeinderats befürworten die Zusammenlegung der bisherigen Kliniken in Seefeld und Herrsching auf dem insgesamt etwa 25 000 Quadratmeter großen Areal, um die medizinische Versorgung in der Region zu sichern. Andere Standorte für den Neubau seien ausgeschieden. Bund Naturschutz, Grüne und Bürgerinitiative Eichenallee lehnen die Pläne aus Gründen des Umweltschutzes ab und plädieren für einen anderen Standort.

© SZ vom 05.06.2021 / dac
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB