bedeckt München 22°

Stadtwerke München:Ärger mit Windpark in Norwegen

Die Baustelle für den neuen Windpark der Stadtwerke München (SWM) auf der Insel Frøya in Norwegen liegt brach. Die SWM haben ihre Bagger und Lastkraftwagen vorerst abgezogen. "Unser Partner vor Ort - Tronderenergi - hat eine Verwaltungsbeschwerde eingereicht", sagt ein Unternehmenssprecher. Die Arbeiten hätten am 1. April beginnen sollen, doch Demonstranten blockierten die Baustelle mehrere Tage. Nun ist umstritten, ob die Genehmigung der Gemeinde für den Bau der 14 Windräder noch gültig ist - deren Bedingung war, dass die Arbeiten bis 7. April hätten begonnen werden müssen. Die Frage soll jetzt juristisch geklärt werden. An jedem Tag, an dem nicht gebaut wird, entstehen Kosten in Höhe von 30 000 bis 50 000 Euro.