Rockausstellung im Olympiapark Probesitzen in Jaggers Verführercabrio

Shakiras BH und Robbies Champagner

Intime Details der Popgöttinnen wie der Schmetterlings-BH von Shakira, das Kleid von Jeanette Biedermann oder der knallrote Rennanzug, den Britney Spears einst trug, als sie bei einem Konzert in Deutschland spontan Lust auf Autofahren bekam, zieren die Sammlung. Auch der Champagner, an dem Robbie Williams in München nippte, ist unter den Fundstücken. Schließlich geht der Museumsdirektor auch heute noch auf Konzerte. Robbie, den "letzten großen Live-Entertainer", mag er ganz besonders.

Und so ist die Ausstellung dank Haukes Leidenschaft für die Musik, die ihn sein ganzes Leben nicht losgelassen hat, eine kleine Zeitreise durch die Geschichte des Rock und Pop geworden, die längst museumsreif ist. "Rock ist heute ein Stück Kulturgeschichte, das sich wie die Klassik oder Gemälde auch, seinen Platz im Museum verdient hat", findet auch der Finanzberater mit dem unvergleichlichen Sammlerinstinkt.

Die Eröffnungs-Party unter anderem mit Claudia Koreck findet am Donnerstag, 8. Mai 2008, ab 11 Uhr, statt. Die Ausstellung im Eissportzentrum, Olympiapark, ist zwischen dem 9. Mai und 26. Juli 2008, täglich zwischen 11 und 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet neun Euro.