Neurieder Straße Gefährlicher Spielplatz für Einjährigen

Gleich zwei ganz reale Schutzengel hat ein kleiner Bub gehabt, der sich am Montag ausgerechnet den Grünstreifen der viel befahrenen Neurieder Straße in Fürstenried als Spielplatz ausgesucht hatte. Das Kleinkind, noch nicht einmal zwei Jahre alt, hatte laut einem Polizeisprecher einen unbeobachteten Moment genutzt und war seinen großen Geschwistern ausgebüxt, die eigentlich auf ihn hätten aufpassen sollen. Wie der kleine Ausreißer es überhaupt geschafft hatte, über die Fahrbahn zu kommen, konnte auch die Polizei nicht erklären. Eine Autofahrerin und kurz darauf ein junger Mann aus Planegg entdeckten das Kind, stoppten sofort und brachten den Kleinen erst einmal in Sicherheit. Der 20-Jährige rief dann die Polizei. Den Beamten gelang es schnell, die Mutter des Jungen ausfindig zu machen. Der Bub war, wie sich herausstellte, aus einem Garten ganz in der Nähe getürmt. Für den umsichtigen Einsatz der beiden Autofahrer gab es bei der Polizei viel Lob.