bedeckt München
vgwortpixel

München-Marathon:Viele laufen, viele stehen

Der Marathon am Sonntag bringt einen Rekord - und Staus

Unter Läufern, die ihn schon mal erlebt haben, kursieren die verlockendsten Beschreibungen, über den Moment, wenn einen die Endorphine auf Wolke sieben pushen und man quasi von allein läuft. An diesem Wochenende können die Münchner ihr Runner's High wieder in der eigenen Stadt erleben. Zum 30. Mal wird am Sonntag, 11. Oktober, der Startschuss zum München-Marathon abgefeuert - und die Veranstalter erwarten zur Jubiläumsausgabe erneut einen Teilnehmerrekord: Wohl mehr als 25 000 Läufer werden sich beim Marathon, Halbmarathon, Zehn-Kilometer-Lauf sowie bei der Marathonstaffel messen.

Nachzügler können sich noch am Samstag (10 bis 19 Uhr) und Sonntag (8 bis 9.30 Uhr) auf der Sportmesse im Olympiapark für den Marathon, die Marathonstaffel und die Zehn-Kilometer-Distanz registrieren lassen. Beim Halbmarathon ist die maximale Läuferzahl schon erreicht.

Der Marathon, in dessen Rahmen auch die Bayerischen Meisterschaften für Männer, Frauen und Senioren des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes (BLV) ausgetragen werden, startet um 10 Uhr auf dem Coubertinplatz. Die Strecke vorbei an lauter Sehenswürdigkeiten führt vom Olympiapark nach Schwabing und durch den Englischen Garten in den Münchner Osten, dann über die Rosenheimer Straße in die Innenstadt, durch das Univiertel und zurück zum Olympiapark. Zehntausende Zuschauer werden die Teilnehmer anfeuern. Die letzten Läufer werden gegen 16.30 Uhr das Ziel erreichen.

Während viele laufen, bleiben viele andere stehen: Den ganzen Tag über kommt es zwischen 9.15 Uhr und 17 Uhr in den Vierteln Schwabing, Englischer Garten, Oberföhring, Bogenhausen, Steinhausen, Baumkirchen, Haidhausen, Glockenbachviertel, Stadtmitte und Schwabing zu längeren Straßensperrungen und Umleitungen (siehe Grafik). Die Polizei bittet alle Anwohner, ihre Autos nicht auf den gesperrten Straßen zu parken. Zwischen 9 Uhr und 17 Uhr ist auch bei Bussen und Straßenbahnen mit Behinderungen zu rechnen. Die Straßenbahnlinien 12, 16, 18, 19 und 37 werden umgeleitet beziehungsweise unterbrochen, ebenso die Buslinien 52, 53, 54, 55, 59, 62, 100, 132, 145, 146, 154, 155, 184, 187, 188, 189 und 190.

Aktuelle Informationen gibt es im Internet unter www.muenchenmarathon.de. Dort findet sich auch das Rahmenprogramm am Wochenende, von der Sportmesse bis zum Trachtenlauf. Bei letzterem kann man am Samstag Dirndl und Lederhosen prima noch einmal auftragen. Ganz ohne Rausch.

Quelle: SZ-Grafik