bedeckt München
vgwortpixel

Mit Geldwechsel-Masche:Trickbetrügerin auf Christkindlmärkten

Eine Trickbetrügerin hat am Montagabend die Christkindlmärkte in der Altstadt unsicher gemacht. Das berichtet Konrad Raab, Leiter des Kommissariats 65 im Polizeipräsidium. Die Frau nutzte diverse Geldwechselmaschen, um Standl-Betreibern Geld abzuluchsen und dann unerkannt in der vorweihnachtlichen Menge unterzutauchen. Von sechs Versuchen weiß die Kriminalpolizei bisher, zweimal war die Betrügerin mit 50-Euro-Geldwechseltricks erfolgreich. Die Trickbetrügerin soll zwischen 45 und 60 Jahre alt und schlank sein, sie hat einen dunklen Teint und schwarze Haare. Ob sie es wieder versuchen wird? Raab glaubt eher, dass sie München wieder verlassen hat. Ihre Masche mag nicht neu sein - für Weihnachtsmärkte ist sie jedoch eher ungewöhnlich. Generell gilt jedenfalls: Augen auf, wenn jemand Geld wechseln möchte, und lieber zweimal nachzählen.