Martin Moszkowicz "Sie war ein Star"

Martin Moszkowicz, 61, Constantin Film: "Ich habe Hannelore immer als Münchnerin wahrgenommen, sie hat ja den Großteil ihres Lebens hier verbracht. Und in der Zeit war sie auch Teil der Constantin-Familie, war immer dabei, wenn in München etwas stattgefunden hat. Hannelore war das, was man im besten Sinne eine Diva, einen Star nennt. Sie stand immer gerne im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, und da waren die Filmbälle im Bayerischen Hof natürlich Höhepunkte. Und die Zeit in ihrer Beziehung zu Bernd Eichinger war da natürlich auch wichtig. Die beiden haben perfekt zueinander gepasst. Auch Bernd war kein Kind von Traurigkeit und stand gerne im Mittelpunkt. All das war aber in meinen Augen immer nur Teil einer Gesamtinszenierung mit dem Ziel, sich möglichst dezidiert um möglichst gute Rollen zu kümmern. Denn das Wichtigste für sie war immer das Spielen. Bis wenige Tage vor ihrem Tod hat sie gedreht. Sie ist einfach aufgegangen in diesem Beruf."