bedeckt München 26°

Mann im Gleisbett:Betrunkener von S-Bahn überrollt

Ein betrunkener, im Gleisbett liegender Münchner ist von einer S-Bahn überrollt worden. Der Mann überlebte schwer verletzt. Nun ermittelt die Polizei, wie er ins Gleisbett kam.

Ein stark betrunkener, im Gleisbett liegender Münchner ist in der Nacht auf Samstag nahe des Leuchtenbergrings von einer S-Bahn überrollt worden. Der Mann überlebte schwer verletzt, wie er ins Gleisbett kam, will die Bundespolizei noch ermitteln. Die S-Bahn war menschenleer, der Triebfahrzeugführer wollte den Zug gegen 0.10 Uhr ins Depot bringen und rollte vom Ostbahnhof kommend in Richtung Leuchtenbergring. Im dichten Nebel erkannte er kurz vor der Einfahrt in die Station am Leuchtenbergring, dass neben und teilweise auf den Gleisen eine Gestalt lag.

Der Fahrer leitete sofort eine Schnellbremsung ein, konnte aber nicht mehr verhindern, dass der Mann von der S-Bahn erfasst, unter den Zug gezogen und überrollt wurde. Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei dem Mann um einen 53-jährigen Ramersdorfer. Ob er eventuell auf dem Heimweg über die Gleise ging, gestolpert war oder sich dort zum Schlafen niedergelegt hatte, das will die Polizei (Tel. 51555-111) klären. Sie interessiert auch, mit wem der Ramersdorfer in jener Nacht zuletzt unterwegs war.