bedeckt München 27°

Lokalrunde:Immer wieder sonntags

Von Müsli bis Fisch – ein üppiges Buffet gibt es beim Green Soul Brunch im Dachgarten des Bayerischen Hofs.

(Foto: oh)

Von Franz Kotteder

Sobald es zu herbsteln beginnt, scheint der Münchner seine Liebe für den Sonntagsbrunch wiederzuentdecken, oder warum sonst versuchen sich die großen Luxushotels in der Stadt gerade jetzt wieder mit einschlägigen Angeboten zu übertrumpfen? Der Bayerische Hof lädt in den hauseigenen Dachgarten zum Green Soul Brunch ein, mit dreierlei Bircher Müsli, Omelette, Buddha Bowls, diversen Grillspeisen, zarten Fischgerichten und vielen weiteren warmen und kalten Speisen vom Buffet (sonntags, 12-15 Uhr, pro Person 69 Euro, Telefon 212 08 92 oder brunch@bayerischerhof.de). Die Konkurrenz vom Mandarin Oriental setzt auf ihren bewährten japanisch-peruanischen Sonntagsbrunch im Restaurant Matsuhisa des Hauses. Es gibt eine Reihe von Klassikern des Starkochs Nobuyuki Matsuhisa und abgewandelte Frühstücksklassiker, etwa den "Avocado Salad with Goma Dressing". Im Preis inbegriffen sind sieben Gerichte, jedes weitere kostet zehn Euro extra (sonntags 12-14.30 Uhr, pro Person 85 Euro, Telefon 290 98 18 75 oder muc-matsuhisa@mohg.com). Und im Izakaya des Hotels Roomers gibt es am 3. November den Halloween Supreme Brunch mit Sharing-Menü und anschließender Party bis in den späten Nachmittag (Sonntag, 3. November, 13-18 Uhr, pro Person 65 Euro ohne Getränke, Telefon 12 22 32 00 und www.izakaya-restaurant.com/munich).

Seit vergangenem Jahr gibt es auch eine deutsche Ausgabe von Doctor Wine. Dahinter steckt der Autor Daniele Cernilli, dessen Anspruch es ist, sich nur auf die Weine zu konzentrieren, die es "wirklich wert sind, jetzt getrunken zu werden". In seinem Ultimativen Weinführer Italiens 2020 (PiBoox Verlag, 25 Euro) sind das immerhin noch 2949. Anfangen kann man am Montag damit schon mal in München (Der Pschorr, Theresiensaal, Viktualienmarkt 15, Montag, 21. Oktober, 18-20 Uhr, Eintritt 20 Euro).

© SZ vom 18.10.2019

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite