bedeckt München 17°
vgwortpixel

Leonrodplatz:Spatenstich für neues Strafjustiz-Zentrum

Spaß beim Spatenstich: Peter Küspert, Präsident des Oberlandesgerichts München, Justizminister Bausback und Innenminister Herrmann (v.l.).

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Als ein Bauvorhaben der Superlative hat Justizminister Winfried Bausback (CSU) das künftige Strafjustiz-Zentrum am Leonrodplatz bezeichnet. Zusammen mit Innen- und Bauminister Joachim Herrmann (CSU) setzte er den ersten Spatenstich für das 295-Millionen-Euro-Projekt. Es stehe für eine gute Zukunft der Münchner Justiz und der Justiz in Bayern, hieß es in den Reden. Der Komplex umfasst 39 000 Quadratmeter Fläche und entsteht nach dem Entwurf des Architektenbüros Plan2 Frick Krüger Nusser. Vom Jahr 2021 an soll hier die Münchner Strafjustiz mit rund 1 300 Beschäftigten bei sieben Gerichten und Behörden Platz finden. Das Herzstück bildet der Bereich mit 54 Sitzungssälen.

© SZ vom 26.11.2015 / DÜ.
Zur SZ-Startseite