Unterschleißheim:Stinkprinzessin und Blechbixn

Olching: Dr. Döblinger's geschmackvolles Kasperltheater

Doctor Döblingers Geschmackvolles Kasperltheater tritt gleich zweimal am Rathausplatz auf.

(Foto: Johannes Simon)

Zeltfest bietet Kindertheater und Konzerte

Die kleine Hexe, eine Stinkprinzessin, Kasperl, das Krokodil, Brotzeitdiebe, Elfen, Zauberer - für Freunde von Märchen und Kindertheater wieder viel geboten beim diesjährigen Unterschleißheimer Zeltfest am Rathausplatz. Konzerte und Kabarett runden das Programm ab.

Am Montag, 2. August, macht Otfried Preußlers "Kleine Hexe" einen Ausflug mit Abraxas, Beginn 15 Uhr, am Dienstag, 3. August, präsentiert Doctor Döblingers Geschmackvolles Kasperltheater zwei Vorstellungen, eine um 15 Uhr mit "Kasperl und die Stinkprinzessin", eine um 16.30 Uhr mit "Kasperl und die Brotzeit". Die Figuren parlieren dabei gewöhnlich im bairischen Dialekt. Am Donnerstag, 5. August, wird Erzähltheater mit Musik präsentiert: "Josephine und Parcival - Die Abenteuer einer Sau aus der Unterkuhle" (15 Uhr), am Freitag, 6. August, trifft Kasperl den "Löwen im Zirkus" und am Samstag, 7. August, wird der Klassiker "Oh wie schön ist Panama" nach Janosch gezeigt, Beginn 16 Uhr. Abends, von 19 Uhr an, präsentiert Familie Frank noch ihre "Zirkusshow".

Zudem erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Musikprogramm in der kommenden Woche: Zydeco Annie & Swamp Cats präsentieren am Dienstag, 3. August, "The Spirit of New Orleans" und versprechen eine Melange aus "stampfendem Zydeco, traditionellem Cajun, gefühlvollen Blues und Grooves". Zwei Tage später treten die Blechbixn in Unterschleißheims Zentrum auf: Die vier Brass-Girls aus Niederbayern nehmen dabei die Männerwelt aufs Korn. Mit frechen Texten und einer musikalischen Mixtur von Balkan-Offbeats bis Mundart-Pop im Big-Bang-Style wollen sie das Publikum zum Schwitzen bringen. Am Freitag, 6. August, schlägt das Trio "Lauschgold 3.0" dann eher sanftere Töne an: Evelyn Huber, Harfenistin bei Quadro Nuevo, Martina Eisenreich, renommierte Komponistin und Violinistin, sowie der Perkussion-Künstler Wolfgang Lohmeier sind alle herausragenden Solisten. Zusammen stehen sie mit ihrer Virtuosität und Lust am Experimentellen für hohe Ensemblekunst. Dank eines außergewöhnlichen Bühnenbilds soll ihr Konzert (Beginn 20 Uhr) nicht nur ein Fest für die Ohren, sondern auch fürs Auge werden. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Weitere Infos gibt es über www.forum-unterschleissheim.de.

© SZ vom 31.07.2021 / wat
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB