bedeckt München 24°

Unterschleißheim:Städtischer Wohnungsbau

Nach einem Vorschlag der Freien Bürgerschaft soll Unterschleißheim eine städtische Wohnungsbaugesellschaft bekommen. Das Rathaus werde sich "verstärkt in den Wohnungsmarkt in Unterschleißheim einmischen müssen, um den enormen Bedarf an bezahlbarem Wohnraum zumindest teilweise decken zu können", heißt es im Antrag der Gruppierung an den Stadtrat. Dies könne nach ihrer Ansicht am besten in einem "vom Haushalt der Stadt abgekoppelten Eigenbetrieb" umgesetzt werden. Dadurch entstünden "Vorteile bei der Finanzierung, Flexibilität und Eindeutigkeit bei der Verwendung öffentlicher Mittel". Mit Bauvorhaben am Kepserweg und auf dem ehemaligen Tankstellengrundstück an der Bezirksstraße hat die Stadt konkrete Wohnbauprojekte vor. Zudem wird sie bei der Neugestaltung des westlichen Rathausplatzes und dem Gartenquartier auf dem ehemaligen Siemens-Parkplatz am Business Campus Flächen zur Verwertung erhalten.

© SZ vom 13.08.2020 / kbh

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite