bedeckt München -2°

Unterschleißheim:ÖDP nominiert Bundestagskandidaten

Die ÖDP möchte bei der bevorstehenden Bundestagswahl möglichst flächendeckend kandidieren. Aus diesem Grund will die Partei im Wahlkreis 221 München-Land, der identisch ist mit dem Landkreis München, am Samstag, 23. Januar, einen eigenen Direktkandidaten aufstellen. Die Nominierungsversammlung soll von 16 Uhr an unter Einhaltung der Corona-Vorschriften im Festsaal des Unterschleißheimer Bürgerhauses stattfinden. Dort sollen ebenfalls die ÖDP-Sonderdelegierten gewählt werden, die im März auf einem Sonderparteitag die bayerische Landesliste für die Bundestagswahl diskutieren und beschließen. Die ÖDP ist damit die zweite Partei im Landkreis, die ihren Kandidaten für die Bundestagswahl bestimmt. Die FDP hatte als erste Partei bereits im vorigen Jahr Axel Schmidt nominiert. Über den Namen ihres Kandidaten oder ihrer Kandidatin bewahrt die ÖDP noch Stillschweigen.

© SZ vom 14.01.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema