bedeckt München 20°

Unterschleißheim:Falsche Enkelin schlägt zu

Eine Unbekannte hat eine 70-jährige Unterschleißheimerin um mehrere Tausend Euro gebracht, nachdem sie sich als deren Enkelin ausgegeben hatte. Sie rief die Rentnerin am Dienstag um 11 Uhr an und behauptete, sie sitze in Haar bei einem Notar und benötige dringend Geld für eine Wohnung. Beide vereinbarten telefonisch, dass die Seniorin einen Betrag von mehreren Zehntausend Euro bar von der Bank holt. Dort erhielt sie aber nur einen Teilbetrag, den sie gegen 13.15 Uhr am Gartentor einer vorgeblichen Mitarbeiterin des Notars übergab. Eine Stunde später vertraute sich die Seniorin einer Bekannten an, die die Polizei verständigte. Eine Fahndung blieb laut Polizei ergebnislos. Die Täterin war circa 50 Jahre alt, kleiner als 165 Zentimeter, kräftig, mit dunklen kurzen Haaren; sie trug T-Shirt und Drei-Viertel-Leggins in grau.

© SZ vom 18.09.2020 / belo

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite