bedeckt München 16°

Coronavirus im Landkreis:Inzidenz-Wert bleibt stabil hoch

Zahl der Ansteckungen geht über das Wochenende aber zurück

Über das Wochenende ist die Zahl der dokumentierten Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Landkreis München im Vergleich zur Vorwoche spürbar zurückgegangen, allerdings bleibt der wichtige Wert der Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin auf hohem Niveau. Von Samstag auf Sonntag (Stand: 14 Uhr) meldet das Landratsamt elf bestätigte Neuansteckungen, von Freitag aus Samstag waren es lediglich fünf. Am Freitag hingegen ist mit 26 Infektionen eine Zahl erreicht worden, die es so zuletzt Mitte April im Landkreis gab. Allerdings werden an den Wochenenden die Laborkapazitäten meist nicht in Gänze ausgeschöpft.

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt im Vergleich zum Samstag (29,2) leicht auf einen Wert von 29,8 an. Der Wert besagt, wie viele Menschen sich bezogen auf 100 000 Einwohner in der vergangenen Woche infiziert haben, übersteigt er 35, müssen die Gesundheitsbehörden über Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens beraten. Das ist zuletzt in der Landeshauptstadt München geschehen: Dort ordneten die Behörden - anders als im Landkreis - an, dass an den weiterführenden Schulen auch währende des Unterrichts eine Maskenpflicht besteht. Diese endete eigentlich bayernweit mit Unterrichtsschluss am vergangenen Freitag.

Vier der neuen dokumentierten Ansteckungen mit dem Coronavirus meldet das Gesundheitsamt am Sonntag aus Taufkirchen, je einen neuen Fall gibt es in Garching, Grünwald, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Ismaning, Neuried, Ottobrunn, Putzbrunn und Unterschleißheim. Es bestätigt sich der Trend, dass sich ältere Menschen derzeit kaum anstecken, bei den über 60-Jährigen gibt es keine neue Infektion; fünf Ansteckungen werden der sowohl der Gruppe der 35- bis 59-Jährigen als auch der 15- bis 34-Jährigen zugeschrieben, eine gibt es im Alter von fünf bis 14 Jahren. Akut infiziert waren Sonntagmittag 163 Menschen, neun mehr als noch am Samstag. Seit dem 4. Februar haben sich im Landkreis nachweislich 1971 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Als statistisch genesen gelten mittlerweile 1712 Menschen, die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 seit dem 26. März liegt weiterhin bei 96.

© SZ vom 21.09.2020 / müh
Zur SZ-Startseite