Besonders im Sommer nutzen Anwohner den Gottesacker im Ruhestand als Ersatzgarten und machen es sich zwischen den alten Grabsteinen gemütlich.

26. August 2008, 14:362008-08-26 14:36:00 ©