Mitten in Germering Von C-Promis und Trachten

Wie man zum echten VIP unter den Promi-Umschwirrern wird, zeigt eine Eröffnung am Samstag

Kolumne von Florian J. Haamann

B und C-Promis, die von einer Geschäftseinweihung zur anderen sausen, stets mit einem Lächeln für die Kameras und einem Champagner für die Laune, immer in der Hoffnung, im nächsten People-Magazin in einer Randnotiz erwähnt zu werden. Klar, das gibt es in München, der Bundeshauptstadt der Halbprominenten. Aber hier im Landkreis? Wohl kaum. Ja, da ist die Schöneberger, die in Gröbenzell aufgewachsen ist, aber schon längst in einen TV-Studio lebt. Aber sonst ist der Glamour zwischen Germering und Althegnenberg ebenso rar wie bezahlbarer Wohnraum. Nur ab und an, da kommt es zu einem echten Strohfeuer der Showbiz-Sternchen. Dann nämlich, wenn der Modedesigner Manfred May einen neuen Trachtenladen eröffnet. Wie etwa vor ziemlich genau einem Jahr in Olching. Alle sind sie damals gekommen, seine Freunde aus der Bussibussi-Blase: Nadja Abd el Farrag, Radiomoderator Robin Bade, DSDS-Kandidat Pat Wind, Ryan Gosling-Double Ludwig Lehner und Musicaldarsteller Florian Hüttner - um nur einige von ihnen zu nennen.

Nun tut May es erneut: einen Laden eröffnen und die Einweihungsfeier mit seinen Freunden schmücken. Diesmal trifft es Germering. Direkt am Germeringer Stachus kommt es am Samstagnachmittag zum großen "Store Opening". Nicht zu unrecht ganz oben auf der Gästeliste steht diesmal DSDS-Kandidat und Dschungelkönig 2013 Joey Heindle. Zu ihm gesellen sich von der letzten Eröffnung bekannte Gesichter wie Lehner und Hüttner, aber auch neue Prominente wie die Schauspieler Ben Blaskovic, Tom Barcal, Thamara Barth und Sarah Thonig. Soll schließlich niemand behaupten können, dass May nur wenige B- und C-Promis kenne und für sich gewinnen könne. Denn dann wäre er ja selbst nur eine Art B- oder C-Promibekannter. So aber beweist sich der Erfolgreiche als ein echter VIP unter den Promi-Umschwirrern. Für ihn sollte es eigentlich bald auch zum Aufstieg in die A-Klasse der C-Promis reichen - dann könnte er sich bei seinem nächsten Store Opening sogar einfach selbst einladen.