Mitten in Germering:Retten, Bergen, Löschen, Tanzen

Die Feuerwehrfrauen sind beim Fotoshooting für den neuen Kalender mit dabei

Kolumne von Stefan Salger

Gleichberechtigung sollte selbstverständlich sein, egal ob es um Arbeit, Gehalt oder Familie geht. Das ist an dieser Stelle jetzt ausnahmsweise mal ernst gemeint. Gendern kann da einen Beitrag leisten. Aber puh: Erwähnt man alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Bürgerinnen und Bürger und Künstlerinnen und Künstler und Schwerverbrecherinnen und Schwerverbrecher korrekt, ohne Sternchen oder Querstriche oder Doppelpunkte zu strapazieren, dann sind Zeitungsartikel fast doppelt so lang. Und wie redet man eine Soldatin mit drei Sternen auf der Schulterklappe an: Hauptmännin? Hauptfrau?

Bei der Feuerwehr Germering klappt das mit der Gleichberechtigung nach dem Motto "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte". Nicht nur, dass sogar mittlerweile 19 Frauen beweisen, dass sie es mindestens genauso drauf haben wie die männlichen Kollegen. Sie ziehen nun auch noch höchst selbstbewusst auf einem anderen Gebiet nach: Aus dem Kalender, für den die Feuerwehrmänner in den zurückliegenden zwei Jahren beinahe exklusiv posierten, wird in der Ausgabe 2022 - doch noch einmal korrekt gegendert - erstmals ein gemischter "Feuerwehrfrauen-und-männer-Kalender.

Im Prinzip sind solche Hochglanz-Druckwerke mit bisweilen spärlich bekleideten Damen in Verruf geraten, vom Aussterben bedroht und hängen bestenfalls noch in Reifenwerkstätten - sofern sie dort nicht bereits von einer Mechanikerin für Reifentechnik abgehängt wurden. Die Germeringer Feuerwehrmänner sind deshalb vor zwei Jahren kurzerhand selbst in die Bresche gesprungen und haben sich in Chippendalesmanier, oben ohne mit Waschbrett- oder Waschbärbauch, ablichten lassen für die Kalenderblätter. Die zunächst skeptischen Frauen ziehen in der Ausgabe 2022 nach. Das Fotoshooting, bei dem sie mit bunten Regenschirmen synchron durch den Löschwasserschleier federn, beweist, dass sie vielleicht etwas weniger Muckis, dafür aber die bessere Choreografie haben: Retten, Bergen, Löschen, Schützen, Tanzen.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB