Germering:Verfolgungsjagd endet auf A 96

A96 bei ermering

Über die A 96 Richtung Lindau flüchtet ein junger Autofahrer ohne Führerschein.

(Foto: Günther Reger)

Polizei stoppt 18-Jährigen ohne Führerschein

Ein 18 Jahre alter Germeringer hat sich am späten Dienstagabend eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Laut Bericht der Inspektion Germering verfolgten Polizisten den jungen Mann durch mehrere Ortschaften bis auf die Lindauer Autobahn. Dort, bei Greifenberg, konnten Beamte den Fahrer stoppen. Die Verfolgungsjagd begann, als der 18-Jährige in einem Smart kurz nach 22 Uhr im Bereich Augsburger/Dorfstraße in Germering kontrolliert werden sollte. Der junge Mann ignorierte jedoch die Anhaltesignale der Polizisten, wohl weil er keinen Führerschein besitzt. Er fuhr weiter, zunächst laut Polizei mit angepasster, später mit überhöhter Geschwindigkeit. Germering verließ er in Richtung Gilching-Geisenbrunn. Dem Versuch, ihn und seinen Wagen im Wendehammer der Zeppelinstraße in Gilching anzuhalten, wich er aus und überfuhr einen Gehweg. Dann fuhr er entgegen der Fahrtrichtung aus dem Kreisverkehr aus, ein Linienbus musste hier abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, und bog auf die Autobahn A 96 in Richtung Lindau ein. Mehrere Streifenwagen sowie ein Polizeihubschrauber verfolgten den Smart-Fahrer auf seiner weiteren Flucht. Es kam zu waghalsigen Fahr- und Überholmanöver. Kurz vor der Anschlussstelle Greifenberg gelang es schließlich, den Wagen anzuhalten. An diesem waren laut Polizei falsche Kennzeichen angebracht. Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise gefährdet wurden, sollen sich unter 089/894 15 70 melden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB