bedeckt München 16°
vgwortpixel

Germering:Erster Test für die Läufer

Sportfest beim SV Germering mit vielen Disziplinen

Die Teilnahme am Sportfest des SV Germering im Mai ist für die Leichtathleten in der Region München und darüber hinaus schon immer ein wichtiger Gradmesser gewesen, ob das Hallen- und Wintertraining angeschlagen hat. Die Freiluftpremiere des "Bayern Top-Meeting" am Samstag im Stadion am Hallenbad ist für die Athletinnen und Athleten - besonders die Sprinter unter ihnen - auch deshalb von Bedeutung, weil die Germeringer Bahn als besonders schnell gilt. Zudem wurde die Kunststoffbahn vor drei Jahren erst erneuert.

Die sicherlich spannenden Endläufe über 100 Meter bei den Frauen und Männern finden am Nachmittag um 14.40 Uhr - so der Zeitplan - statt. Leider fehlt es dem SV Germering an schnellen Lokalmatadoren. Es ist lange her, das ein junger Fußballer vom ausrichtenden Verein allen anderen davon lief. Laszlo Barath gewann im Jahre 2002 überraschend auch den bayerischen Meistertitel über 100 Meter. Großen Anteil daran hatte die damalige langjährige SVG-Sprinttrainerin Renate Beran. Der Verein müht sich seit vielen Jahren jungen Talenten mit den nahezu optimalen Bedingungen im Stadionoval ein Sprungbrett für eine Läufer-, Springer oder Werferkarriere zu offerieren. Doch auch die Leichtathletik leidet wie viele Sportarten darunter, dass der Nachwuchs auf andere Freizeitaktivitäten anspringt.

So gilt es am Samstag für die Besucher des Sportfestes wieder auswärtige junge und ältere Athleten zu bewundern. Das Sieben-Stunden-Mammutprogramm bietet allen Altersgruppen ab den 14-Jährigen an, ihre Form zu überprüfen. 440 Teilnehmer haben sich angemeldet. Die Athleten kommen nicht nur aus Oberbayern. Der Veranstalter vermeldet Teilnehmer aus Österreich und dem fernen Lettland. Aus Baden-Württemberg hat sich der sogenannte Zehnkampf-Perspektivkader aus Ulm angesagt, darunter der 8000-Punkte-Spitzenmann Mathias Brugger. Sie wollen vor allem in den Disziplinen Stabhochsprung, Speerwurf, Kugelstoßen und Diskuswurf ihre Form unter Wettkampfbedingungen testen, um sich schon einmal auch auf die anstehende deutsche EM-Qualifikation vorzubereiten.

In den Laufdisziplinen werden Strecken bis 800 Meter, die doppelte Stadionrunde, zu bestaunen sein. Hürdenläufe stehen von 100 bis 400 Metern auf dem Programm. Quizfrage: Wie hoch sind die Hürden die Frauen und Männer über 100 und 110 Meter überwinden müssen? 83,82 Zentimeter beiden Frauen und 106,68 bei den Männern.

Leichtathletik-Sportfest des SV Germering, Stadion am Hallenbad, Samstag, 18. Mai, von 10.45 bis 18 Uhr; Eintritt frei