Germering:Elektronische Helfer

Smart Home

Wieder mit von der Partie (von links): Michael Wölfl und Sönke von Heymann am Stand der Firma Innotemp.

(Foto: Günther Reger)

Auf der Messe Smart Home gibt es Anwendungen für ein bequemeres Wohnen zu sehen

Von Andreas Ostermeier, Germering

Technologische Neuerungen, die das Leben in den eigenen vier Wänden erleichtern, stehen im Mittelpunkt der Smart-Home-Messe am Samstag in der Stadthalle. Die vom Wirtschaftsverband ins Leben gerufene Besuchermesse findet zum zweiten Mal statt. Mit dem Auftakt im vergangenen Jahr waren die Veranstalter recht zufrieden. Etwa 500 Besucher kamen im Februar in die Stadthalle, um sich über elektronische Haushaltshilfen zu informieren. Diesmal möchte der Wirtschaftsverband Germering noch mehr Publikum anlocken, deshalb findet die Messe an einem Samstag statt (im vergangenen Jahr öffnete sie an einem Mittwoch).

Schwerpunkt der Messe sollen die Möglichkeiten für die Besucher sein, die ausgestellten Geräte oder technischen Lösungen selbst ausprobieren zu können. Aus diesem Grund gibt es im Orlandosaal eine "Try-Out-Rally". Die Teilnehmer können an den verschiedenen Ständen kleine Aufgaben erledigen und dabei testen, wie die neuen Techniken zu bedienen sind. "Was bringt es mir?", und: "Wie benutze ich es?", diese Fragen sollen die Besucher durchs Ausprobieren für sich beantworten können, sagt Stefan Wünsch, Mitorganisator der Messe und Inhaber eines Computergeschäfts, über den Zweck der Try-Out-Rally. Durch praktische Übungen solle der Abstraktionslevel der technischen Lösungen gesenkt werden. Mit ein bisschen Glück kann der ein oder andere Besucher auch eines der smarten Geräte mit nach Hause nehmen, denn unter den Rallye-Teilnehmern werden mehrere Preise verlost.

Die Besucher können diverse Knöpfe selber drücken, sich aber auch vorführen lassen, wie der Rasen von einem Roboter gemäht, mithilfe eines Smartphones Haus und Grundstück überwacht oder Licht und Heizung gesteuert werden können. 16 Aussteller zeigen an diversen Ständen, was sie mitgebracht haben, um die Sicherheit im Haus zu erhöhen, die Hausarbeit zu erleichtern oder den Wärmebedarf zu optimieren.

Die Messe wird um 10.30 Uhr offiziell eröffnet. Aus diesem Anlass sprechen Germerings Oberbürgermeister Andreas Haas sowie Jürgen Biffar, der Vorsitzende des Wirtschaftsverbandes. Um 13 Uhr beginnen die 20 Minuten dauernden Vorträge, in denen Aussteller ihre Geräte und Anwendungen präsentieren. Die Rallye-Preise werden um 16.30 Uhr verlost.

Das automatische Regulieren von Rollläden, Heizung und Licht bezeichnet Wünsch als die klassischen Smart-Home-Funktionen. Lösungen dazu werden auf der Messe zu finden sein. Darüber hinaus aber auch Anwendungen zum Schutz vor Einbrechern, zum Ordnen persönlicher und geschäftlicher Dokumente und für die Arbeit im garten. Die Aussteller sind die Firmen Livingtec, Smart Dahoam, Innotemp, Docuware, Bernatz & Andre, Digitalstrom, Allnet, Servar, Smart Things, Alfons Niedermair Garten- und Landtechnik, Auto-Modellbahn-Welt, BB Control, Esera Automation, Enewgy Smart Concepts, Expert Technomarkt und Leitner Sicherheitstechnik. Sie stammen meist aus dem Landkreis oder der Region.

Smart Home Messe & Forum, Samstag, 28. Januar, 10 bis 18 Uhr, Stadthalle Germering

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB