bedeckt München 26°

Germering:Digitale Bürgerbeteiligung

Germering will eine smarte Stadt werden und bewirbt sich deshalb als Modellkommune im Projekt "Smart Cities - Smart Regions". Das Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr fördert bis zu zehn Städte, Märkte und Gemeinden, die Digitalisierungsstrategien für Städtebau und Mobilität entwickeln wollen. Für zunächst 100000 Euro soll in der Stadt eine Informations- und Dialogplattform geschaffen werden, die es den Bürgern ermöglicht, sich über Pläne zu informieren und auch die eigene Meinung oder Vorschläge dazu einzubringen. "Die Bürger sollen wirklich mitarbeiten können", erklärt Professor Joachim Vossen bei der jüngsten Sitzung des Stadtrats. Vossen soll mit seinem Büro die Stadt bei der Vorbereitung des Förderantrags unterstützen. Ein Konzept stellte er dem Stadtrat vor. Sein Institut für Stadt- und Regionalmanagement hat die Stadt bereits beim Aufbau des Stadtmarketings beraten. Die Stadträte stimmten nach kurzer Diskussion einstimmig für die Bewerbung der Stadt.

© SZ vom 13.07.2020 / ihr

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite