Für Käufer CSU fordert Ausbau des "München Modells"

Die CSU im Stadtrat fordert einen Ausbau des bestehenden Programms "München Modell" für Käufer von Wohnungen. Das anhaltend niedrige Zinsniveau müsse für bezahlbaren Wohnungsbau mit Eigentum genutzt werden, schreibt die CSU-Fraktion in einem Antrag. So müsse es Münchner Haushalten mit niedrigem oder mittlerem Einkommen "nach wie vor möglich sein, eine bezahlbare Wohnung zu erwerben". Insbesondere die Chancen auf ein Eigenheim für kinderreiche Familien sollten so verbessert werden. "Wir müssen alle Mittel und Kräfte mobilisieren und günstigen Wohnraum forcieren, die Wohnungsnot lindern", heißt es in dem Antrag. Das München Modell gibt es seit 1996 und bietet vor allem familiengerechte Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen, gelegentlich auch kleinere oder größere Wohnungen oder Reihenhäuser zu günstigen Preisen.