bedeckt München

Wang:Radler bei Sturz schwer verletzt

Wegen gesundheitlicher Probleme ist ein 63-jähriger Radfahrer aus dem Landkreis am Fronleichnamstag gegen 16.30 Uhr auf der Staatsstraße 2045 nahe Wang gestürzt. Nach Angaben eines Zeugen litt der Mann beim Befahren einer Steigung und Temperaturen von fast 30 Grad plötzlich an Atemnot, kippte mit seinem Fahrrad um und schlug mit dem Kopf auf dem Asphalt auf. Der 63-Jährige, der keinen Fahrradhelm trug, erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik gebracht.

Die Polizei nimmt diesen Unfall zum Anlass, auf die Bedeutung von Fahrradhelmen hinzuweisen. Denn auch ein ansonsten harmloser Sturz könne zu schweren Verletzungen führen.

© SZ vom 06.06.2015 / vo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema