bedeckt München 28°

Unter dem Dach:Vier neue Wohnungen

Stadt Freising lässt Häuser an der Waidhofener Straße sanieren

Die Wohnungsbau- und Verwaltungs GmbH der Stadt Freising & Co. Immobilien KG will an der Waidhofener Straße 5 bis 7 16 Wohnungen sanieren und das Dach mit vier weiteren Mietwohnungen ergänzen. Dazu hat die Regierung von Oberbayern staatliches Fördergeld in Höhe von etwa 3,316 Millionen Euro bewilligt. Davon werden etwa 500 000 Euro als Zuschüsse, der Rest als zinsgünstige Förderdarlehen ausbezahlt. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf etwa 5,2 Millionen Euro.

Die vorhandenen 16 Wohnungen werden grundlegend saniert und soweit möglich barrierefrei gestaltet. Bei der Gelegenheit wird das Gebäude um vier neue Wohnungen im Bereich des Daches erweitert. Mit dem Projekt sollen vor allem Wohnungen für einkommensschwächere Haushalte geschaffen werden. Die großzügigen und hellen Wohnungen mit je einer kleinen Dachterrasse ergänzen den Wohnungsbestand, ohne neue Flächen in Anspruch zu nehmen. Im Jahr 2018 standen der Regierung von Oberbayern etwa 160 Millionen Euro für Soziale Wohnraumförderung aus Mitteln des Bundes und des Freistaates Bayern sowie der Landesbodenkreditanstalt zur Verfügung. Die Regierung von Oberbayern ist Bewilligungsstelle für Soziale Wohnraumförderung.