bedeckt München 20°
vgwortpixel

Teure Mieten:Caritas auf Wohnungssuche

Kampagne soll den Mitarbeitern bei der Suche helfen

Der Mangel an bezahlbaren Wohnungen wird in Oberbayern auch für Unternehmen und Wohlfahrtsverbände zu einem immer größeren Problem. "Knapper Wohnraum und steigende Mieten greifen tief in das Leben der Menschen ein. Das trifft uns auch als Arbeitgeber", betont Georg Falterbaum, Vorstandsvorsitzender des Caritasverbands der Erzdiözese München und Freising. Deshalb startet der Diözesan-Caritasverband die Kampagne "Vermieter mit Herz gesucht!" und ruft einen kostenlosen Wohnungsvermittlungsservice ins Leben. Dieser gibt Immobilienbesitzern, die soziales Engagement schätzen, die Möglichkeit, Wohnraum für Caritas-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter anzubieten. Andererseits unterstützt der Service das Personal des Diözesan-Caritasverbands bei der Wohnungssuche.

Gesucht werden Wohneinheiten unterschiedlicher Quadratmeter- und Zimmeranzahl, für Single-Haushalte ebenso wie für Familien. Das Einzugsgebiet für die Wohnungssuche umfasst Stadt und Landkreis Freising, München und andere Regionen Oberbayerns. Interessierte Vermieter können den Service per Telefon unter 089 55169-800 oder E-Mail über ein Formular auf der Webseite www.herz-fuer-muenchen.de kontaktieren. Der Vermittlungsservice übernimmt die vom Vermieter gemachten Angaben zum Mietobjekt und veröffentlicht diese nur auf Plattformen, die ausschließlich von Caritas-Mitarbeitenden einzusehen sind, wie etwa dem verbandsinternen Intranet. Alle weiteren Schritte, wie zum Beispiel Wohnungsbesichtigung, Auswahl des Mieters, Schließung des Mietvertrags liegen in der Entscheidung der Vermieter. Der Service ist für Vermieter und für Caritas-Mitarbeitende gratis.