bedeckt München 24°

Nachruf:Erich Potthast mit 91 Jahren gestorben

Nachruf
(Foto: Marco Einfeldt)

Erich Potthast, von 1978 bis 1986 Direktor des Josef-Hofmiller-Gymnasiums in Freising, ist im Alter von 91 Jahren gestorben. 25 Jahre lang hat er die Geschicke dieser Schule mitgeprägt: als Lehrer, Seminarlehrer, stellvertretender Schulleiter, Schulleiter und Seminarvorstand. Hans Schmuck, Gründungsdirektor des Hofmiller-Gymnasiums, hatte Erich Potthast 1961 an die Schule geholt, die sich gerade im Aufbau befand. Dort war der gebürtige Oberpfälzer, der als 18-Jähriger noch in den Krieg ziehen und zwei Jahre in russischer Gefangenschaft verbringen musste, anfangs als Lehrer seiner Fächer, dann als Seminarlehrer des neu eingerichteten pädagogischen Seminars, später in der Verwaltung der Schule und als ständiger Stellvertreter tätig. Hier erwarb er sich große Verdienste um den Erweiterungsbau der Schule, der 1973 eingeweiht wurde. 1978 folgte die Ernennung zum Oberstudiendirektor. Er förderte als Schulleiter auch die Musik-, Theater- und Tanzgruppen und öffnete der Schule die Austauschmöglichkeiten mit dem Ausland. 1986 ging er in den Ruhestand. Der Trauergottesdienst für Erich Potthast findet am Dienstag, 9. Januar, um 14 Uhr in der Christi-Himmelfahrtskirche statt, danach die Beerdigung auf dem Waldfriedhof.

© SZ vom 08.01.2018 / bt
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB