Lerchenfelder Theaterstadel:Der Kartlbauer

Lerchenfelder Theaterstadel: undefined
(Foto: Marco Einfeldt)

Die Laienspieler des Lerchenfelder Theaterstadels im Verein Frohsinn zeigen zurzeit das Volksstück "Der Kartlbauer" aus der Feder von Ralph Wallner im "Grünen Hof". Die Handlung dreht sich um den Bauer Martin, der nach einer unglücklichen Liebe nichts mehr von den Frauen wissen will und stattdessen das Kartenspielen für sich entdeckt hat. Mit ihm geht es darum langsam bergab. Seine Schwester Anna und Knecht Gustl, die sich beide unwissend voneinander sehr gern haben, versuchen nun den Bauern zu kurieren. Doch erst die hübsche Christl, die als Aushilfe auf den Hof kommt, kann Martins Herz erweichen. Doch leider hat dieser bei einem Kartenspiel mit dem Großbauern Bachmeier verloren und muss nun dessen unattraktive Stieftochter Afra heiraten. Einlass ist jeweils 90 Minuten vor Aufführungsbeginn. Eine Kartenreservierung ist telefonisch (087 61/75 1 48 und 0 1 72/9 93 92 22) sowie über E-Mail (karten@frohsinn-freising.de) möglich. Aufführungstermine sind am Samstag 14. Oktober, Freitag, 20. Oktober, Samstag, 21. Oktober, und Samstag, 28. Oktober, jeweils um 20 Uhr, am Sonntag, 22. Oktober, um 19 Uhr und am Sonntag, 29. Oktober, um 16 Uhr.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB