Gute Nachrichten für Fahrenzhausen und Hohenkammer:Bessere Busanbindung im westlichen Landkreis

Der westliche Landkreis ist, was den öffentlichen Nahverkehr anbelangt, noch nicht so gut ausgestattet, wie es sich seine Bewohnerinnen und Bewohner wünschen. Helfen soll hier eine Neustrukturierung der Linie 693 zum Fahrplanwechsel zum 12. Dezember diesen Jahres. Durch die Verlängerung der Strecke in die Gemeinde Hohenkammer wird diese erstmals an den S-Bahnhof in Lohhof angeschlossen. Vorteile hat die Neustrukturierung ebenso für Fahrenzhausen. Weil sich die Fahrten der Linie 693 mit der der 771 ergänzen, ist dort künftig zu den Hauptverkehrszeiten ein 20-Minuten-Takt möglich. Schnellere Direktfahrten über die Bundesstraße B 13 sind ebenfalls geplant.

Der Planungsausschuss des Kreistags stimmte der Neustrukturierung der Linie 693 zu. Dafür muss die Kämmerei vom kommenden Jahr an 91 534 Euro mehr in den Haushalt einstellen. Die Linie wird zum Dezember 2024 neu ausgeschrieben. Geplant ist dann ein Anschluss an den fünf Kilometer von Hohenkammer entfernten Bahnhof in Reichertshausen, das zum Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm gehört. Von dort aus können Fahrgäste in die Züge Richtung Ingolstadt oder München einsteigen. Maria Lintl (FSM) bezeichnete die Neustrukturierung der Linie 693 als "wesentliche Entwicklung des westlichen Landkreises".

© SZ vom 22.09.2021 / beb
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB