bedeckt München

Geldinstitut in Langenbach:Rabiater Einbrecher bleibt ohne Beute

Ohne Beute hat ein Einbrecher die Filiale der Sparkasse in Langenbach wieder verlassen. Dafür hat er durch sein rabiates Vorgehen einen Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro verursacht. Der Unbekannte war nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord am Samstag gegen 23.15 Uhr in die Filiale eingedrungen. Dazu hebelte er ein rückwärtiges Fenster in dem Geldinstitut an der Langenbacher Straße auf. Auf der Suche nach Beute brach der Täter unter Anwendung erheblicher Gewalt mehrere Türen und Behältnisse auf. Anschließend verließ er das Gebäude wieder durch das Fenster. Die Kripo Erding hat die Ermittlungen übernommen und bittet eventuelle Zeugen, sich mit den Kriminalbeamten (0 81 22/96 80) in Verbindung zu setzen.

© SZ vom 17.11.2020 / beb
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema