Für Schulweg-Kostenfreiheit Petition des Freisinger Jugendkreistags

Der Petitionsausschuss des Landtags entscheidet am Donnerstag, 27. April, über eine Petition des Freisinger Jugendkreistages. Dieser fordert, die Kostenfreiheit des Schulwegs ab der elften Jahrgangsstufe ebenso zu handhaben, wie in den darunter liegenden Jahrgangsstufen. Der Petition ist wenig Aussicht auf Erfolg beschieden, wie aus einem Schreiben von Ministerialrat Harald Niedermair hervorgeht. Dieser verweist auf eine "inhaltsgleiche Eingabe" aus dem Jahr 2015, die abgelehnt wurde. Die vorliegende Eingabe, informiert Niedermair, mache keine neuen Gesichtspunkte geltend. Eine Schülersprecherin hatte die damalige Petition begründet, dass Eltern im ungünstigsten Fall 420 Euro für die Schülerbeförderung zahlen müssten. Dies sei bildungspolitisch nicht sinnvoll.