bedeckt München

Freude in Eching und Neufahrn:Gütesiegel für die Nachwuchsförderung

Die Gemeindebüchereien in Eching und Neufahrn gehören zu den 76 Bibliotheken in Bayern, die vom bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst mit dem Gütesiegel "Bibliothek - Partner der Schulen" ausgezeichnet worden sind.

Bibliotheken seien wertvolle Kultur- und Wissensvermittler, gerade auch für junge Menschen, betonte Wissenschafts- und Kunstminister Bernd Sibler am Montag in München. Als Partner der Schulen unterstützen sie diese außerdem dabei, junge Menschen für das Lesen zu begeistern und sie so in ihrer Lesekompetenz zu stärken. Die Auszeichnung der Ministerien ging an elf wissenschaftliche, 29 kirchliche, beziehungsweise kirchlich-kommunale Büchereien und 36 kommunale Bibliotheken.

Coronabedingt gab es diesmal keine feierlichen Urkundenverleihung für stolze Bibliotheksleiterinnen und -leiter. Stattdessen gab es auf der Homepage der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen eine Seite mit verschiedenen Videobotschaften zur Prämierung, die den diesjährigen Preisträgern freigeschaltet wurde.

Seit dem Jahr 2006 vergeben das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus alle zwei Jahre das Gütesiegel "Bibliothek - Partner der Schulen" für die beispielhafte Zusammenarbeit von Bibliotheken und Schulen. Eine Fachjury entscheidet über die Vergabe der Auszeichnung.

© SZ vom 27.10.2020 / sz
Zur SZ-Startseite