bedeckt München
vgwortpixel

Freisinger Basketballer:TSV Jahn empfängt Verfolger

Die momentan neuntplatzierten Bayernliga-Basketballer des TSV Jahn Freising stehen im Heimspiel am Samstag, 7. Dezember, um 18.30 Uhr unter Druck. Gegen den direkten Verfolger, die Regensburg Baskets, müssen die Freisinger gewinnen, um nicht weiter in den Tabellenkeller abzurutschen. "Durch die unnötige Niederlage am vergangenen Wochenende in Amberg ist der Sieg gegen Regensburg noch wichtiger", sagt Michael Buhl, Spielertrainer der Freisinger. Er betont vor allem, dass die Regensburger nicht unterschätzt werden dürften. Mit einem Sieg könnte man sich von den unteren Tabellenplätzen distanzieren und einen Anschluss an das Mittelfeld finden. Buhl unterstreicht das hohe Niveau der Mannschaft, die das Potenzial habe, weiter oben mitzuspielen. Er fordert ein geschlossenes Auftreten als Team und das konsequente Umsetzen des vorgegebenen Spielsystems. "Letzten Samstag ist die Mannschaft in Einzelaktionen zerfallen, und es sah so aus, als hätten wir alles vergessen", sagt Buhl. Auch deswegen lagen die Trainingsschwerpunkte diese Woche auf der Defensive, die in der bisherigen Saison oft zu passiv agierte. Auch an der Festigung und Automatisierung von Strukturen und Abläufen, um das neu zusammengestellte Team zu einer Einheit zu formen, arbeitete man. "Wir finden immer besser zusammen, wenn wir es schaffen, die Leistung im Spiel abzurufen, können wir auch die stärkeren Gegner schlagen", so Buhl.