BOS/FOS-Abschlussfeier:Endlich frei

Lesezeit: 1 min

BOS/FOS-Abschlussfeier: Die Jahrgangsbesten von BOS 13 und FOS 13 (v.l.): Kenneth Laureys (Notendurchschnitt 1,2), Veronika Kratzer (1,22), Eva Süßmaier (1,24), Essodong Koussetou (1,3), Annabella Kilian (1,3), Anna Sommerer (1,33) und Yasin Meral (1,33).

Die Jahrgangsbesten von BOS 13 und FOS 13 (v.l.): Kenneth Laureys (Notendurchschnitt 1,2), Veronika Kratzer (1,22), Eva Süßmaier (1,24), Essodong Koussetou (1,3), Annabella Kilian (1,3), Anna Sommerer (1,33) und Yasin Meral (1,33).

(Foto: Marco Einfeldt)

172 Absolventen der BOS/FOS 13 freuen sich über ihren Abschluss

Von Jenny Schössler, Freising

Umgeben von großen gelben Sonnenblumen haben am Donnerstagabend 67 Fachabiturienten und 105 Abiturieten der 12. und 13. Klassen der staatlichen Berufs- und Fachoberschule (BOSFOS) Freising ihren Abschluss gefeiert. Verabschiedet wurden die 172 Absolventen in der Freisinger Luitpoldhalle unter dem Motto "Abi - looking for freedom".

"Abitur macht man nur einmal im Leben", mit Stolz in der Stimme lobte Schulleiterin Roswitha Stichlmeyer ihre Abiturienten. "Ja Sie haben das Abitur in der Tasche - jetzt folgt die große Freiheit." Geknüpft an das Motto der Absolventen, rief die Schulleiterin ihren Abiturienten ins Gedächtnis, ihre neugewonnene Freiheit zu nutzen. Sie sollten sich der Verantwortung, den Aufgaben und Pflichten gegenüber der Gesellschaft stellen, die nun auf sie zukomme. Auch der Stellvertretender Landrat Robert Scholz riet den Abgängern mit einem Blick in die Zukunft zur steten Weiterbildung. "Die Welt ist komplexer geworden. Der Ernst der Lebens beginnt schon in der Schule und geht über in die Erwachsenenwelt." Doch bei all den Aufforderungen wünschten die Redner den jungen Menschen vor allem eines: viel Erfolg und ein Quäntchen Glück, das jeder einmal benötigt.

Erfolg hatten besonders elf Absolventen der Klassen: Vier Fachabiturienten der BOS Jahrgangsstufe 12 erreichten Schnitte zwischen 1,1 und 1,4. So konnten sich Maria Grünwald (1,4), Mona Lewisch (1,3), Katharina Ziegltrum (1,2) und Claudia Schmuck (1,1) über Buchgutscheine und Geldpreise des Elternbeirates und des Landkreises Freising freuen. Claudia Schmuck mit der Traumnote 1,1 hat auch schon einen Berufswunsch: Die junge Frau will in die Verwaltungsinformatik beim Sozialministerium.

Unter den Abiturienten der FOS und BOS stachen besonders Yasin Meral (1,33), Anna Sommerer (1,33), Annabella Kilian (1,3) Essodong Koussetou (1,3), Eva Süßmaier (1,24), Veronika Kratzer (1,22) und Kenneth Laureys (1,2) hervor. Yasin Meral und Kenneth Laureys waren schon im vergangen Jahr unter den besten Absolventen als sie ihr Fachabitur absolvierten. Sie und die fünf anderen Abiturienten wurden ebenfalls mit Buchgutscheinen, Urkunden und Geldpreisen für ihre guten Abschlussnoten belohnt.

Da ärgerte sich manch einer der übrigen Absolventen, dass, wenn er das gewusst hätte, sich mehr ins Zeug gelegt hätte. Im Anschluss an die Zeugnisvergabe wurden die Stühle im Saal umgeräumt und Platz für den Abiturball am Abend geschaffen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB