bedeckt München 25°

Bei Allershausen gestoppt:Schlangenlinien auf der Autobahn

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer hat am Montagnachmittag der Polizei einen Autofahrer gemeldet, der auf der Autobahn alle drei Fahrspuren benötigte. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte das Fahrzeug auf der A 9 kurz vor Allershausen angehalten werden. Beim Fahrer, ein 45-jähriger Security-Mitarbeiter, konnten deutliche drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein durchgeführter Drogentest bestätigte dies wenig später. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Beim Datenabgleich stellte sich heraus, dass gegen den 45-jährigen ein aktuelles rechtskräftiges Fahrverbot bestand und er seinen Führerschein nicht abgegeben hatte. Gegen ihn wird nun wegen Fahrens trotz Fahrverbots und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Den Führerschein wird er so schnell nicht wieder bekommen. Gegen den Halter des Fahrzeuges wurde ein Verfahren wegen Ermächtigung zum Fahren trotz Fahrverbots eingeleitet.

© SZ vom 28.04.2021 / bt
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB