Attenkirchen:Fußgänger beim Rangieren erfasst

Beim Rangieren in der Hofeinfahrt hat am Samstag in Attenkirchen ein 62-jähriger Autofahrer einen ebenfalls 62-jährigen Fußgänger übersehen, der zu dem Zeitpunkt entlang der Hofeinfahrt lief. Der touchierte diesen mit dem Heck seines Fahrzeugs. Der Fußgänger kam daraufhin zum Sturz und zog sich Schürfwunden an Knien und Ellenbogen zu. Am Auto entstand kein Sachschaden. Glücklicherweise zog sich der Fußgänger keine schlimmeren Verletzungen zu und musste darum auch nicht im Krankenhaus versorgt werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB