bedeckt München 22°

"Arschbomben"-Wettkamf in Freising:"Splash im Fresch" mit dem National-Team

Als "Arschbombe" bezeichnet man einen Sprung ins Wasser, bei dem der Springer in der Regel das Wasser zuerst mit dem Gesäß berührt. Als Sportart wird die Technik "Splashdiving" genannt. Ein "Splash im Fresch"-Wettkampf zum Ferienabschluss findet nun am Sonntag, 8. September, um 13 Uhr im neuen Freisinger Kombibad statt. Zu Besuch ist dann auch die deutsche Nationalmannschaft im Splashdiving. Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr mit einer spektakulären Splashdiving-Show der Nationalmannschaft am Sprungbecken. Das Showteam reist mit insgesamt sieben Weltmeistern und Trainer Oliver Schill an.

Danach sind alle Badegäste eingeladen, mit der Nationalmannschaft zu trainieren und am "Splash & fresch"-Wettkampf teilzunehmen. Die Anmeldung ist am 8. September ab 13.30 Uhr direkt am Sprungbecken des Fresch möglich. Die Teilnahme am Ein-, Drei-, und Fünf-Meter-Sprungbrett ist kostenlos. Es gewinnt, wer in den Durchgängen die meisten Punkte sammeln kann. Zum Abschluss legt die Nationalmannschaft dann nochmals los und zeigt ihre besten Sprünge.

Das Event findet nur bei schönem Wetter statt. Weitere Infos unter www.fresch-freising.de.