Aktivisten in Freising und Moosburg:Klimademos vor der Wahl

Zwei Tage vor der Bundestagswahl beteiligen sich an diesem Freitag auch in Freising und Moosburg Ortsgruppen von "Fridays for Future" am globalen Klimastreik. Unter dem Motto "Alle fürs Klima" demonstrieren die Aktivistinnen und Aktivisten für eine klimagerechte Politik, welche die menschengemacht Erderwärmung auf 1,5 Grad beschränkt. "Wir streiken, weil wir eine gerechte Klimapolitik für alle verlangen, die jetzt handelt und nicht die Lebensgrundlagen von Millionen Menschen aufs Spiel setzt", sagt Fanny Wirth aus Freising. Am stärksten von der Klimakrise seien jene betroffen, die keine Stimme bei der Wahl hätten, ergänzt Schülerin Franka Toma. "Wir fordern deshalb alle auf, mit uns gemeinsam diese Stimmen laut zu machen!"

Keine Partei habe einen 1,5-Grad-Plan im Programm, so Fridays for Future. Für die nötigen strukturellen Veränderungen brauche es "progressive Koalitionen". Beide Ortsgruppen haben einen Demozug angemeldet. In Freising beginnt dieser um 13.30 Uhr am Marienplatz und führt über Untere Hauptstraße, Isarstraße, Alois-Steinecker-Straße, Wippenhauser Straße, Kammergasse, Ziegelgasse zum Ausgangspunkt. In Moosburg geht es um 15 Uhr los am Viehmarktplatz, über Landshuter Straße, Auf dem Gries, Herrnstraße, Stadtplatz, Rentamtstraße, Bahnhofstraße, Weingraben zurück zum Startpunkt.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB