bedeckt München
vgwortpixel

Europaweite Aktion:Historische Münzen sichergestellt

Wie alt diese Münzen wirklich sind, müssen Gutachter klären.

(Foto: LKA Bayern)

Sie kommen aus Kalabrien, sie sind zu Tausenden nach München geschmuggelt worden - und jetzt schon wieder auf dem Weg in die Heimat: Kunstfahnder des Bayerischen Landeskriminalamts haben am Montagmorgen in der Innenstadt und in Bogenhausen Tausende alte italienische Münzen sichergestellt. Sie sind Raubgut aus Kalabrien, wo eine bestimmte Gruppierung diese illegal ausgräbt und im großen Stil in den internationalen Markt einspeist. Eben deswegen läuft zurzeit eine europaweite Festnahme- und Durchsuchungsaktion italienischer Carabinieri, die nun in München erfolgreich war: In der Wohnungen und Geschäftsräumen einer 31-jährigen Italienerin und ihres 37-jährigen Bruders wurden die knapp 20 Ermittler am Montagmorgen fündig. Aus welcher Zeit die Münzen stammen und wie hoch der Wert der Kulturgüter ist, sollen nun Gutachter in Süditalien klären.