Wasserwacht:Nah am Wasser gebaut

Wasserwacht: undefined
(Foto: Stephan Görlich)

Die neue Wachstation am Wörther Weiher nimmt Gestalt an.

Auf den ersten Blick kommt die neue Wachstation der Wasserwacht Wörth wie eine schwimmende Insel daher. Der Bau am Ufer des Wörther Weihers schreitet mit großen Schritten voran. Auf der Homepage beschreibt die Wasserwacht mit Datum vom 3. Februar, was jüngst schon alles geschehen ist: Die Wandverkleidung des Bootshauses wurde gestrichen und die komplette Decke im ersten Stock gedämmt sowie der komplette Boden verlegt. "Im Erdgeschoss haben wir die Trockenbauwände eingezogen, jetzt erkennt man schon Dusche, WC und den neuen Sanitätsraum", heißt es dort weiter. Seit 1968 leistet die Wasserwacht Wörth in der Badesaison an den Wochenenden und Feiertagen am Weiher ehrenamtlich Dienst. Die alte Wachstation hatte mehr als 40 Jahre auf dem Buckel. Beim Neubau legt sich die Wasserwacht mit ganz viel Eigenleistung ins Zeug.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: