bedeckt München 11°
vgwortpixel

Wartenberg:Betrunkener greift Polizisten an

Die Polizei hat mitten in der Nacht in Wartenberg einen 18-Jährigen aufgespürt, der einen Suizid angekündigt hatte. Das war ein Erfolg. Nur der junge Mann fand das gar nicht: er beleidigte und schlug die Beamten. Nun sitzt er im Bezirkskrankenhaus. Donnerstagfrüh gegen 2.30 Uhr wurde die Polizei nach Wartenberg um Hilfe gerufen und fand den Mann nach kurzer Fahndung in seinem Auto im Thenner Industriegebiet. Da er nicht ansprechbar war, wurde ein Rettungsdienst hinzugezogen. Während der ärztlichen Behandlung kam er zu Bewusstsein. Er beleidigte und bedrohte die Beamten und schlug mit der Faust auf einen Polizisten ein. Da er sichtlich angetrunken war und Drogen bei ihm sichergestellt wurden, wurde er ins Klinikum Erding zur Blutentnahme gebracht. Anschließend brachte man ihn ins Bezirkskrankenhaus Taufkirchen.