Staatsbürgerschaft Immer mehr Briten werden Deutsche

21 von 92 Menschen bei der Einbürgerungsfeier kommen aus dem Königreich

Beim Referendum des Vereinigten Königreichs am 23. Juni 2016 stimmten 51,89 Prozent der Wähler für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union, für den "Brexit". Und nun wollen immer mehr Briten Deutsche werden. Bei der Einbürgerungsfeier im Landratsamt Erding am 24. Februar stellten die Angehörigen des Vereinigten Königreichs die größte Gruppe der neuen deutschen Staatsbürger, noch weit vor den Türken.

92 Menschen sind im vergangenen Jahr im Landkreis Erding neu eingebürgert worden. Sie alle waren zur Feier ihrer Einbürgerung an diesem Abend ins Landratsamt geladen. Die meisten von ihnen stammen aus Großbritannien (21) und der Türkei (10). Im Vergleich zum Jahr 2016, als sich nur fünf Briten einbürgern ließen, ist die Zahl der neuen Staatsbürger aus dem Vereinigten Königreich im vergangenen Jahr drastisch gestiegen.

Ausschlaggebend für den Anstieg war das Brexit-Votum vom Sommer 2016. Denn viele der im Landkreis Erding lebenden Briten hatten schon länger überlegt, die deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen. So wie Sue Morris, die "der Liebe wegen" wie sie sagt, vor 30 Jahren aus Großbritannien nach Deutschland kam und mit ihrem Mann Mike in Niederding lebt. Das Brexit-Votum hat ihre Entscheidung, die deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen, beschleunigt. "Ich mag die Unsicherheit nicht", sagt die 67-Jährige Englischlehrerin. Mit dem deutschen Pass in der Tasche herrscht für sie Klarheit: "Jetzt kann ich ohne weiteres hier bleiben und arbeiten." Außerdem, und das ist Sue Morris wichtig, kann sie nun auch bei Wahlen auf Bundesebene abstimmen. Als EU-Bürgerin war das bisher nur bei Kommunal- und Europawahlen möglich.

Der Austritt soll am 29. März 2019 um 23 Uhr britischer Zeit rechtskräftig werden. Während einer Übergangsphase bis 2021 soll das Vereinigte Königreich alle EU-Regeln einhalten und weiter Beiträge zahlen, aber in EU-Gremien keine Mitsprache mehr haben.