bedeckt München 17°

S-Bahnstation Erding:Zornig vor verschlossenem Schalter

Statt Service nur ein Schild: "Bis auf weiteres geschlossen". Die Bahnkunden in Erding sind sauer, denn der DB-Schalter ist seit April außer Betrieb und deshalb gibt es keine Fernverkehrstickets - und erst recht keine Beratung für 5000 potentielle Kunden.

Die Vorhänge sind zugezogen, nur ein in Klarsichtfolie verschweißtes Papier hängt am ehemaligen Fahrkartenschalter des Erdinger Bahnhofs. "Aus betrieblichen Gründen bis auf weiteres geschlossen", steht darauf. Bis auf weiteres? Schon seit April ist der Schalter dicht, Tickets für den Fernverkehr gibt es nur an zwei Automaten.

Bahnhof - S-Bahn - Erding - Fahrkartenschalter geschlossen

(Foto: Bauersachs)

"Der Fahrkartenschalter wurde geschlossen, weil er sich wirtschaftlich nicht mehr trägt", sagt ein Bahnsprecher. Viele Erdinger sind unzufrieden, im Planungs- und Umweltausschuss war es Thema, Bürgermeister Max Gotz hat einen Brief geschrieben. Mindestens dreißig Beschwerden habe sie seit April gehört, berichtet eine Mitarbeiterin des DB-Service-Stores. Denn dort gibt es zwar Fahrkarten für die von der Bahn betriebenen Strecken im Münchner Verkehrsverbund (MVV) sowie für die meisten Nahverkehrsstrecken, aber weder Beratung noch Fernverkehrstickets. "Die Bahn macht es sich zu einfach", sagt sie, während sie eilig Getränke einräumt und Cappuccino, Lose, Zeitschriften und Zigaretten über den Tresen reicht. "Sie bietet hier keinen Service. Dabei wäre es wichtig, dass es zumindest Auskunft bei Störungen gibt." Bis zu 900 Kunden nutzen täglich zwischen halb fünf Uhr früh und acht Uhr abends den Kiosk, mehr als 5000 den Bahnhof Erding.

In die Bäckerei Müller kommen Leute, "die richtig böse sind und schimpfen". Doch Änderung ist für sie nicht in Sicht: "Im unmittelbaren Umfeld gibt es eine sehr gute Ausstattung", sagt der Bahnsprecher. In Altenerding biete der DB-Service-Store das komplette Sortiment. Die Bahn prüfe aber regelmäßig den Bedarf. Die Aussage, dass die Passagiere zum Flughafen gehen sollten, relativiert der Sprecher als Hinweis auf die dortige große Verkaufsstelle. Und Bürgermeister Gotz werde noch an diesem Freitag telefonisch Antwort erhalten.