Proben laufen bereits Auf offene Türen gestoßen

Die Realschule Oberding bietet nun auch intensiven Unterricht für musisch begabte Schüler an. In Kooperation mit der Kreismusikschule gibt es eine Bläserklasse und eine Talentklasse

Von Thomas Daller, Oberding

Als eine von wenigen Realschulen in Bayern bietet die Realschule Oberding seit September 2018 intensiven Unterricht für musisch begabte Schüler an. In Kooperation mit der Kreismusikschule gibt es sowohl eine Bläserklasse und eine Talentklasse als auch Einzelunterricht.

Bei einem Pressegespräch im Landratsamt wurde die Talentförderung in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule vorgestellt. Landrat Martin Bayerstorfer (CSU), der zudem auch Präsident des Verbandes Bayerischer Sing- und Musikschulen ist, sagte, er freue sich sehr darüber, dass für junge Menschen im Landkreis, die den Realschulzweig wählen, nun auch die Möglichkeit bestehe, intensiven musikalischen Unterricht zu erhalten.

Realschuldirektor Martin Heilmaier sagte, es sei im Landkreis Erding einigermaßen leicht, so viele Partner zu finden: Zuerst habe er sich Gedanken über die Musikinstrumente gemacht. "Meine Frau hat gesagt, dass wird teuer", sagte er. Aber er habe sich an Oberdings Bürgermeister Bernhard Mücke gewandt und die Gemeinde habe daraufhin für 15 000 Euro Musikinstrumente gekauft. Wegen der Instrumentallehrer habe er die Kreismusikschule kontaktiert. "Die Tür stand weit offen, wir konnten auch Musiklehrkräfte gewinnen", sagte Heilmaier. Auch die Regierung von Oberbayern sei dem Projekt aufgeschlossen gegenüber gestanden und habe die komplette Summe für die Musiklehrkräfte übernommen.

Man habe eine Bläserklasse für die 5. und 6. Klassen eingerichtet, sagte Heilmaier, und eine Talentklasse für die 7. bis 10. Klasse. Johanna Braun unterrichtet die zehn Schüler der Bläserklasse: Man habe in einer dreiwöchigen Orientierungsklasse die Schüler aus einem Pool von Blasinstrumenten auswählen lassen. Mittlerweile gebe es drei Stunden Musikunterricht am Vormittag mit ganz viel Praxis und eine Stunde am Nachmittag beim Instrumentallehrer der Kreismusikschule. Jetzt proben die Schüler die Instrumente Saxofon, Trompete, Posaune und Baritonhorn.

Auch die Talentklasse Musik ist seit diesem Schuljahr neu an der Realschule Oberding. In Kooperation mit der Kreismusikschule Erding werden die Schüler der Talentklasse 7b besonders im Fach Musik gefördert und erlernen auch im Einzelunterricht ein frei gewähltes Instrument die Talentklasse geht von der 7. bis zur 10. Klasse und schließt mit einer theoretischen und praktischen Abschlussprüfung ab. "Wir können viel intensiver Musikunterricht gestalten als in den Regelklassen", sagt Verena Reill, die die Talentklasse unterrichtet.

Derzeit gibt es 390 Schüler an der Realschule Oberding, die bisher die Wahl zwischen dem Mathematisch-Naturwissenschaftlichem Zweig, dem Kaufmännischen, Französisch und Werken hatten. Als fünftes Profilfach ist nun Musik neu hinzugekommen. Musik hat dabei den Stellenwert eines Talentzweigs und ist nicht gleichzusetzen mit einer Musischen Realschule. Denn die sind in Bayern extrem selten. Von den 353 Realschulen sind laut Bayerischer Landeskoordinationsstelle Musik lediglich acht Musische Realschulen. Vier davon befinden sich in Oberbayern und zwar in Manching, München, Rosenheim und Vaterstetten. In Niederbayern gibt es nur eine, die sich in Viechtach befindet, die einzige Musische Realschule Oberfrankens steht in Naila, die einzige Mittelfrankens in Nürnberg und die einzige Unterfrankens in Schonungen.