Neue Hochspannungsleitung Bürgerdialog zur Stromtrasse

Netzbetreiber Tennet lädt zu Infoveranstaltungen ein

Der Stromnetzbetreiber Tennet lädt im Laufe der kommenden Woche Anwohner und Grundstücksbesitzer der Hochspannungsleitung von Ottenhofen nach Oberbachern sowie interessierte Bürger ein, sich über die ersten Planung für den Ersatzneubau zu informieren. Es finden drei Informationsveranstaltungen statt, die jeweils von 14 bis 19 Uhr angesetzt sind. Die erste findet am Dienstag, 26. März, im Hotel Faltermaier in Eicherloh statt, die zweite am Mittwoch, 27. März, im Bürgerhaus Eching, und die dritte am Donnerstag, 28. März, im Gasthof Lachner in Stetten.

Im Zuge der Energiewende ist Tennet verpflichtet, die Versorgungssicherheit nach Abschaltung der Kern- und weiterer Großkraftwerke auf gleichbleibend hohem Niveau zu gewährleisten. Das betrifft auch den Bau neuer Stromleitungen und die Ertüchtigung bestehender. Die rund 47 Kilometer lange Höchstspannungsleitung zwischen den Umspannwerken Ottenhofen und Oberbachern im Landkreis Dachau soll durch eine leistungsfähigere ersetzt werden. Die Bestandsleitung soll nach der Inbetriebnahme der neuen abgebaut werden. Die neuen Masten sollen möglichst nahe an den heutigen gebaut werden. Dennoch gibt es im Zuge der Planung Optimierungsmöglichkeiten, beispielsweise von der Wohnbebauung etwas abzurücken.

Zum Projektauftakt will das Unternehmen die Öffentlichkeit informieren und mit den Anliegern in einen Dialog treten. Die Veranstaltungen seien für alle Interessierten offen. An den Themenständen würden Projektmitarbeiter im persönlichen Gespräch den Planungsablauf und die rechtlichen und technischen Aspekte erläutern. Mögliche Verläufe für den Ersatzneubau werde man erst nach dieser ersten Gesprächsrunde erarbeiten. Ziel sei es, möglichst frühzeitig zu informieren und aus erster Hand zu erfahren, welche Besonderheiten vor Ort zu berücksichtigen sind. Tennet bekundet ein großes Interesse daran, in Zusammenarbeit mit den Kommunen zu planen. Durch die frühe Einbindung könnten mögliche künftige Bauvorhaben der Gemeinden beim Erarbeiten der konkreten Leitungsführung besser berücksichtigt werden. Die Informationsmärkte würden keinem festen Programmablauf folgen und könnten daher zu einem beliebigen Veranstaltungszeitpunkt besucht werden. Auch nach Ende der ersten Informationsrunde kann Tennet kontaktiert werden. Ansprechpartnerin für das Projekt ist Catherin Krukenmeyer. Sie ist telefonisch unter 0921/50740-4213 erreichbar oder per Mail an Catherin.Krukenmeyer@tennet.eu.